Wo das Lötzinn fließt
 
ElektrobastelnElektronik ist für Schüler aller Jahrgangsstufen gedacht. Tatsächlich nahmen im vergangenen Schuljahr 57 Schüler/innen aus den Klassen 5 bis 11 an Werkkursen teil. In Elektronik zerlegen die Schüler nicht nur alte Fernseher, auch wenn das bestimmt das beeindruckendste Ereignis ist, der Lehrplan gibt über die Inhalte des Wahlkurses Auskunft. Die lange Liste macht die Elektrowerkstatt sozusagen zu einer Oase der Kreativität im manchmal grauen Schulalltag.


Der "Lehrplan" sieht Folgendes vor:

  • Sicherheitsvorschriften im Nieder- und Hochspannungsbereich
  • Funktion des Stromkreislaufs an Versuchsaufbauten
  • Grundkenntnisse in  Elektronik und Solarenergie
  • Richtiger Umgang mit Strom
  • Bauteilkunde: elektrische Beuteile wie z.B. Kondensatoren, Transistoren, Relais
  • Werkzeugkunde: Messgeräte, Spannungsprüfer, Lötkolben, Zangen, Feilen
  • Lötübungen: Gefühl für Material und Temperatur
  • Zerlegen alter Fernseher, Elektrogeräte, PC's
  • Entwerfen von Schaltungen und Stromlaufplänen
  • Herstellen von Platinen
  • Arbeiten nach Vorlagen
  • Experimentieren und erforschen: Solarzelle, Lichtfilter, elektronische Bauteile
  • Bauen von Solarmodellen, z.B. Flugzeuge, Helikopter, Fahrzeuge
  • Richtige Fehlersuche: falsche Bauteile, kalte Lötstellen und Kurzschlüsse
  • PC-Technik:
    • Soft- und Hardware-Probleme
    • Innenleben des PC, z.B. Prozessor, Steckkarten, Controller
    • Festplatte, CD-ROM-Laufwerk
    • Monitor
    • Drucker
  • Informationstechnik - Steuern und Regeln,  Computer in der Technik
  • Verschiedene Steuerungsverfahren wie Schritt-, Zeit- und Temperatursteuerung
  • Mitwirkung bei und Betreuung von Projekten: Photovoltaik-Anlage, Wetterstation

Schülerstimmen:

Aragon Del Francia (5a): "Im Gesamten ist der Elektronikkurs mitsamt dem Lehrer sehr schön. Herr Kentzia bringt uns Grundkenntnisse über Elkos, Computer, die Solarenergie und auch über die Sicherheitsvorkehrungen bei. Und ich kann dabei mit der Zeit lernen, Geräte zu bauen und kaputte zu reparieren"

Kilian Kittl (5c): "Ich finde Elektronik einfach toll, weil wir da viele interessante Dinge machen. Wir lernen, wie der Strom so funktioniert, wie man lötet oder wie man wieder etwas so zusammenbaut, dass es auch wieder funktioniert."

Franz Wille (5a): "Ich finde es gut, dass Elektronik nicht so ist wie die anderen Schulfächer, bei denen wir still in den Bänken sitzen müssen. In Elektronik können wir auch aufstehen und sehen, was die anderen machen, wir dürfen miteinander reden und, wenn wir gerade mit allem fertig sind, auch Bauteile aus alten Platinen auslöten oder alte Geräte zerlegen und zum Beispiel sehen, wie ein Videorecorder innen aussieht.